190 Jahre nach Gründung des Reclam-Verlages in Leipzig eröffnet in Leipzig nun das weltweit erste und einzigartige Reclam-Museum.

Im traditionsreichen Leipziger Grafischem Viertel kommen die Liebhaber der Reclam-Hefte auf ihre Kosten.  50 Quadratmeter im Souterrain der Kreuzstraße 12 laden nebst gemütlichem Ohrensessel zum Schmökern der rund 10.000 Heftchen ein.

Eine Präsenzbibliothek umfasst ca. 10.000 Hefte der Universal-Bibliothek sowohl der Leipziger als auch der Stuttgarter Produktion von 1867 bis heute. Die Dauerausstellung bietet einen Überblick über die Vorgeschichte und die Geschichte der Universal-Bibliothek von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Sie zeigt den markanten Wandel im äußeren Erscheinungsbild der Reihe und gibt Einblick in deren thematische Vielfalt. Auch weniger bekannte Varianten der Universal-Bibliothek und ihre Nebenreihen werden in den Blick genommen, dazu Kataloge, Werbemittel und gebundene Ausgaben.

Zu sehen ist neben der eigenen Sammlung von Museumsleiter Hans-Jochen Marquardt der originale Nachbau eines Reclam-Bücherautomaten, der so in  Bahnhöfen aufgestellt war.

Der Reclam-Verlag feiert am 1. Oktober dieses Jahres sein 190-jähriges Bestehen. Weltberühmt ist die älteste noch existierende Buchreihe Deutschlands: Reclams UniversalBibliothek. Am 10. November 2017 wurde sie 150 Jahre alt. 2006 wurde die Leipziger Filiale des Verlags geschlossen.

Das Museum möchte das Erbe von Anton Philipp Reclam und seiner Nachfolger in Leipzig und in der Region pflegen. Geplant sind Ausstellungen, Lesungen, Gesprächsrunden, Vorträge und Angebote zur kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche.

Öffnungszeiten
Dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Kontakt:
Dr. habil. Hans-Jochen Marquardt (Vorsitzender: Literarisches Museum e.V.).
Telefon: 0345 582 17 26 oder 01578 19 13 287;
E-Mail: hans-jochen.marquardt@t-online.de

Internet
Reclam-Museum

Anfahrt